verschiedenes 26

a) Zwischen die Augen
Bei Selim Özdogan heißt es , dass Hoffnung ein Drahtseil ist, auf dem Narren tanzen. Und warumauchimmer fällt mir dazu nur eine Frage ein:
- Darf ich bitten?

b) Reitzeise
Es muss diesen Typen gegeben haben, der ich früher mal war. Oder für den ich mich gehalten habe. Manchmal würde ich gern sehen, wie er schaut, wenn ich meine Hemden selbst bügel. Oder auch wie er guckt, weil ich welche trage. Oder wie sich Kopf leicht zur Seite neigt, seine Augenbrauen Wellen nachzeichnen, weil er merkt, dass ich mir über so etwas Gedanken mache.

c) hail, hehl
Als ich etwas gedankenverloren spread the word sagte, guckten sie schief. Als ich von Vertriebswegen sprach, nickten sie. Komische Welt.

d) Wartwurm
In der Schlange gefangen. Oder vielleicht fühlte es sich nur so an. Vor mit stehen fünf Leute, hinter mir sieben. Trotz intensiver Beobachtung weiss ich nicht, auf welcher Seite der Schlange die Ungeduld größer ist. Es ist ein bisschen wie an der Nordsee bei Ebbe: ein einziger Wateraum. Man kommt nicht so recht voran, bleibt immer wieder stecken, aber irgendwann tritt erst Gleichgültigkeit ein und dann Lethargie. Und danach vielleicht so etwas wie Geduld und man entdeckt Dinge, die man nie zuvor gesehen hat. Oder zumindestens nicht so. Oder wenigstens beginnt man damit, sich die Lage schön zu reden und merkt erst Zuhause, was man alles vom Einkaufszettel vergessen hat.

Hinterlasse eine Antwort